Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


06.04.2019

Meisterschaftsspiel, Kreisliga A, Firtinaspor Herne - SV Wanne 11 1:4 (0:2)

 

 Einen Schritt näher zum Ziel

 
Das Spiel war nie wirklich in Gefahr aber man tat sich sehr schwer. Erste Hälfte wurde von der C1 nur das nötigste gemacht. Es ging mit 0 zu 2 für uns in die Pause. Trainer waren unzufrieden da man einfacher spielen könnte indem man den Ball laufen lässt und zu viele Chancen liegen gelassen wurden. Man hätte auch 5 Tore mehr haben können in der ersten Halbzeit. Gegner hatten aber einen starken Torwart. Trotzdem darf man nicht vergessen dass Firtinaspor auch die ein oder andere Chance hatte. Anfang der zweiten Halbzeit wurde es von der 11er Seite zunächst nicht besser und man bekam den Anschlusstreffer. Zum Ende hin konnte man aber die Kontrolle behalten und man hat das Spiel mit der Clevernis und dem ein oder anderen guten Spielzug mit 4 zu 1 für sich entschieden. Zwischenzeitlich haben wir sogar noch einen Elfer verschossen.
 


30.03.2019

Meisterschaftsspiel, Kreisliga A, SV Wanne 11 - SC Westfalia Herne 3:1 (1:1)

 

 C1 setzt sich mir 3:1 gegen Westfalia Herne durch

 
Unsere C1 hatte gestern die Westfalia zu Gast. Die Partie begann dabei völlig anders als erwartet. Herne hämmerte gleich in der 2. Minute einen Freistoß an die Latte und war dann noch ein tacken schneller und schob das Leder zum 0:1 über die Linie! Die Raben wirkten etwas geschockt und Westfalia war von da an am Drücker, allerdings konnten unsere Jungs sich sammeln und hielten dem Druck stand, und konnten in der 20. Minuten dann den zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich erzielen! Zur Halbzeit wurde dann wieder etwas umgestellt und das bewährte 4-5-1 wurde von den Jungs super umgesetzt und sie konnten Westfalia von da an unter Druck setzten! Die schnellen Flügelspieler wurden perfekt in Szene gesetzt und man konnte sich immer besser durchsetzen und das 2:1 erzielen. Die Abwehr lies ab diesem Zeitpunkt auch nix mehr zu und Westfalia musste dann noch das 3:1 schlucken! Bis auf die ersten 15 Minuten war das Trainerteam voll und ganz zufrieden und kann das selbst ernannte Saisonziel Platz 2 weiter im Auge behalten!